Demokratie leben!

Herne Wanne (Bickern/Unser Fritz) gehört seit 2015 zu den 218 Kommunen, die über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ bezuschusst werden. Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und ist über eine Projektlaufzeit von 5 Jahren bis 2019 angelegt. Ziel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ ist es, durch vielfältige Programmbereiche die demokratische Kultur in der Einwanderungsgesellschaft nachhaltig zu fördern. Im Programmbereich „Partnerschaften für Demokratie“ werden Kommunen bezuschusst, Handlungskonzepte für Vielfalt und Demokratie lokal anzulegen. Auf Grundlage der vorhandenen Strukturen und Phänomene werden Projekte gefördert, die sich mit den zivilgesellschaftlichen Herausforderungen wie u.a. Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus sowie Islam- und Muslimfeindlichkeit, Ultranationalismus und linker Militanz beschäftigen.

Unser Wanne ist noch längst nicht voll!

Wir fördern Projekte, welche die kulturelle Vielfalt im Fördergebiet deutlich hervorbringen, sie stärken und unsere Willkommenskultur nachhaltig anregen.

Bildung(s)gestalten!

Demokratie gemeinsam leben!? Bildung optimal gestalten!? Wir möchten die Grundlagen der demokratischen Bildung in allen Lebensbereichen leben, lernen, lehren.

Ich bin ich, und du bist du!

Wir unterstützen Projekte, die sich über die Erkundung des Gemeinsamen für die Begegnung und das Zusammenleben der Menschen in der Einwanderungsgesellschaft einsetzen.

 Strategiekonzept Wanne (Bickern/Unser Fritz)

Strategiekonzept Wanne (Bickern/Unser Fritz)

Mit beginn des Gesamtprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ wurde im September 2015 in Wanne (Bickern/Unser Fritz) die erste Demokratiekonferenz durchgeführt. Zahlreiche Vertreter und Akteure aus Zivilgesellschaft und Politik konnten sich hier intensiv mit den Gegebenheiten, Bedarfs- und Problemlagen vor Ort im Fördergebiet auseinandersetzen und erste Projektziele definieren, die in einem Strategiekonzept zusammengefasst sind.

Das Strategiekonzept „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ Wanne (Bickern/Unser Fritz) definiert auf Grundlage der beobachteten Phänomene und Gegebenheiten für die Gesamtlaufzeit bis 2019 insgesamt 3 Leitziele:

  • Leitziel 1: Stärkung der Demokratiekompetenz der Menschen.
  • Leitziel 2: Einführung und Vernetzung nachhaltiger Bildungsprozesse zur demokratiefördernden Grundhaltung.
  • Leitziel 3: Präventionsstrategien gegen Tendenzen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und sozialer Polarisierung im Quartier Emscherstraße.
Diesen Leitzielen, welche auf die Förderjahre verteilt als Schwerpunkte der Projektvergabe ausgeschrieben werden, sind mehrere operationalisierte Mittlerziele untergeordnet.

Das Strategiekonzept ist als dynamisches und sich fortlaufend weiterentwickelndes Konzept angelegt, um aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Fördergebiet zeitnah in das Bundesprogramm aufnehmen zu können.

Programmverantwortliche Wanne (Bickern/Unser Fritz)

Federführendes Amt ist die Stadt Herne. Als externe Koordinierungsstelle wurde die IFAK e.V., Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe – Migrationsarbeit, mit ihrem Standort in Herne benannt. Bei Fragen und Anliegen rund um das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ wenden Sie sich bitte zunächst an die Koordinierungs- und Fachstelle. Die Sprechzeiten am Bahnhofsplatz 15 in 44629 Herne sind Dienstags bis Donnerstags von 10.00 bis 13.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung.
Nuray Ateş-Ünal
Nuray Ateş-Ünal
Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ im IFAK e.V. - Mobil: 0163 / 56 56 516 - Email: ates@ifak-bochum.de
Avatar
Elena Franz
Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ im IFAK e.V. - Mobil: 0152 - 54 51 89 13 - Email: franz@ifak-bochum.de

Akteure der Partnerschaften für Demokratie

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt 2016 eine Summe von € 20.000,- im Aktions- und Initiativfond zur Verfügung, aus dem konkrete Projekte und Einzelmaßnahmen finanziert werden können.

Seiner eigenen Würde gibt Ausdruck, wer die Würde anderer Menschen respektiert. (Richard von Weizsäcker)

Neuigkeiten