Pottperspektive Herne/Wanne

Mit professionellen Kameras und hochengagierten StudentInnen bringt das Projekt „Pottperspektive“ junge geflüchtete Menschen und Einheimische zum Fotospaziergang zusammen. Gemeinsam werden die Stadtteile erkundet, Lebenswelten entdeckt und Heimatsgefühle geweckt. Wer dabei sein will, muss lediglich am Wochenende Zeit mitbringen, da es auch mal spontan beginnen und länger andauern kann.. Nähere Informationen gibt es bei der Koordinierungs- und Fachstelle (ates@ifak-bochum.de), der Projektleitung Anna-Eva Nebowsky (anna-eva.nebowsky@ruhr-uni-bochum.de) oder unter https://www.facebook.com/pottperspektive. Wir freuen uns auf Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.