Materialbeschreibung „Die Beste aller Welten“

DIE BESTE ALLER WELTEN umfasst drei Planspiele zur politsichen Bildung, die jeweils einen Tag dauern und zusammen oder einzeln gespielt werden können. Sie wurden speziell entwickelt, um bei Jugendlichen die Auseinandersetzung mit demokratischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen anzuregen, Möglichkeiten der politischen Partizipation erfahrbar zu machen und politisches Wissen spielerisch zu fördern und festigen. Es ist an einen Einsatz vor allem in zehnten Klassen von Haupt- und Gesamtschulen sowie in Jugendeinrichtungen gedacht. Lehrende können sich aber auch entscheiden, die Planspiele bei anderen Zielgruppen einzusetzen, da sich der Schwierigkeitsgrad variieren lässt. (Quelle: bpb, Universität zu Köln)